Montag, 25. Juni 2012

Was Leckeres und ein Langzeitprojekt

Was für ein erfülltes Wochenende!
Besuch bei Mama und Papa, Johannisgrillen in Jena und zum Ausklang noch eine Hochzeitsfeier. Schön, an nur einem Wochenende so viel Familie und Freunde zu treffen. Irgendwie hat sich auch ziemlich viel ums Essen gedreht.
Im Garten gibt es nach wie vor Unmengen an Kirschen, Himbeeren und nun die letzten Erdbeeren. Das meiste wandert direkt in den Mund, aber da man die Würmer die sich inzwischen in den Kirschen einfinden ja nicht unbedingt roh essen sollte hat die Mama nach guter alter Familientradition eine Kirschpfanne für uns gemacht. Lecker! Und die gab's so lange nicht!


Gott sei Dank gibts in Muttis Kräutertöpfen auf Papas neu gemauerter Mauer auch Rosmarin (jetzt nicht mehr so viel wie vorher), der eine wichtige Zutat für unser Johannisfeiermitbringsel war. In einem meiner Lieblingsblogs habe ich nämlich neulich ein tolles und vor allem schnelles Rezept gefunden. Ist auch super angekommen bei der Feier. Nachmachen empfohlen! Ich hab statt Schmand einfach laktosefreie Kräutercreme genommen und statt Flammkuchenteig dünn ausgerollten Pizzateig.

Und um nicht nur vom Essen zu reden gibt es hier noch eine kleine Vorschau auf mein derzeitiges Häkelprojekt, welches nunmehr stolze 256 Blüten umfasst. Es wird eine Gartendecke und ich hoffe dass mich bald die Muse küsst, damit ich diese (meist früh in der Straßenbahn entstandenen) Baumwollblüten zusammennähe. Naja, die EM ist ja bald vorbei und inzwischen gibt es ja wieder einige spielfreie Abende.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen