Mittwoch, 18. Juli 2012

Was Blumiges

Nachdem der heutige Tag genau wie alle anderen in den letzten Tagen schon wieder mit Regen anfängt kommt heute etwas Blumiges! Meine Blütendecke ist nämlich fertig!
Die Decke besteht aus 15 Reihen mit je 19 Blüten, also insgesamt 285 Blüten, und ist etwa 70 * 105 cm groß. Zum Häkeln hab ich Rödel Baumwollgarn benutzt. Man braucht schon so um die 20 Knäuel, also man hat am Ende ein Gewicht von etwa einem Kilo. Wichtig ist - falls das mal jemand von euch nachmachen will - dass man die Fäden des inneren kleinen Blütenkringels und den Anfangsfaden der Blütenblätter gleich versteckt wenn man die Blütenblätter anhäkelt (also um den Kringel rum legen und dann drüber häkeln). Dann kann man sie wenn die Blüte fertig ist einfach abschneiden. Ansonsten hat man wirklich seeehr viel zu vernähen am Ende. So hatte ich immer nur einen langen Faden gelassen, damit ich die Blüten am Ende zusammennähen konnte.
Ursprünglich sollte sie ja eine Gartendecke für unser kleines Observatorium werden, sogar die Farben sind extra drauf abgestimmt. Aber inzwischen ist sie wohl doch eher eine Babydecke ;) 
Und was besonders schön ist: der Prototyp, der letztes Jahr für ein anderes kleines Baby entstanden ist, ist in ganz regem Gebrauch!

Kommentare:

  1. Wow, Anne - wie lange arbeitest du daran?

    LG Uta

    AntwortenLöschen
  2. Ähm, schwer zu sagen. Ich glaub ich hatte im April oder so angefangen. Ich brauch zum häkeln einer Blume etwa 6 Minuten, für's Annähen mit Faden vernähen und so bestimmt auch nochmal 2-3. Ist halt eher eine Geduldsübung ;) Aber man wird süchtig danach... schon weil ich wusste, dass es dann umso schöner aussieht, je größer der Blumenteppich ist :)

    AntwortenLöschen
  3. Ja, das glaub ich, dass es eine Geduldsübung ist :-)
    Sieht aber auch wirklich gut aus. Die neuen Farben finde ich noch viel schöner :-).

    AntwortenLöschen