Mittwoch, 5. August 2015

Noch der selbstgemachte Rest vom Wohnzimmer...

... umfasst ein fünf Kissenbezüge. Die Couch hatte zu wenige Kissen, deswegen habe ich noch ein paar dazu genäht. Ich wollte einige davon noch besticken, mit Wolle, große Motive, vielleicht was Florales, vielleicht noch was mit halben Bommeln, aber beim Wollen ist es geblieben. Immerhin ist der Wille immer noch da und ich hoffe auf die langen Herbst- und Winterabende ;)



Das petrolfarbene mit der grellgrünen (selbstgemachten) Paspel ist übrigens mein Lieblingskissen. Ich habe es gerade auch wieder im Rücken liegen.


Alle Kissenbezüge kann man unten entweder mit Kamsnaps oder mit Klettband schließen, so dass man sie nicht nur waschen, sondern auch nachträglich bearbeiten kann.
Ich habe in erster Linie derbere Stoffe aus dem Vorrat genommen. Der wird nun langsam etwas kleiner. Eine gute Bezugsquelle für Möbelstoffe ist die Stofffabrik in der Nähe von Bayreuth, die haben teilweise Kiloware. Den gemusterten Stoff habe ich aus einem Ausverkauf eines Onlineshops, leider weiß ich den Hersteller nicht mehr.

Und, wie ist das bei euch so? Nehmt ihr euch möglicherweise fertige Teile nochmal vor, um sie schöner zu machen? Motivation freut mich sehr.

Habt's schön, Marie

Kommentare:

  1. Hübsche Kissen ... passen alle wunderbar zusammen. Und ey, Küssen hat Frau nie genug, oder?! ;0)

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen
  2. Heheee ... ich meinte natürlich Kissen ... aber Küssen geht auch :0))

    AntwortenLöschen