Donnerstag, 17. April 2014

Liv - gekräuselt

Schon länger habe ich mich erfolglos nach einem süßen T-Shirt-Schnitt mit Puffärmelchen umgesehen. Ich finde das niedlich.
Umso mehr habe ich mich dann gefreut als ich den neuen Pattydoo-Designer gesehen habe. Catrins geheimnisvolle Andeutungen beim Nähcamp haben sich bewahrheitet: es wird genau das was ich suche bald kommen und ich werde es nicht verfehlen können ;)

Das Schnittmuster Liv habe ich mir schnell runtergeladen, ausgedruckt und zugeschnitten. Genäht habe ich jedoch erst gestern Abend, vorher war einfach keine richtige Ruhe zu finden.

Ich habe erstmal ein Probeshirt genäht - etwas, das ich sonst nie mache. Ich hab ja festgestellt, dass ich ein Sommer bin und dass mir einige Stoffe in meinem Regal gar nicht stehen. Diese Stoffe werde ich nun zu Probestücken vernähen und sie im Garten tragen. Oder mit einem passenden Accessoire oder anderen Kleidungsstück so kombinieren, wie die Modeflüsterin es empfiehlt (danke, Ida, für den Hinweis auf diese Seite!). Man muss also nicht zwangsläufig alles weggeben was einem nicht mehr steht, man kann die Sachen auch weiter tragen, sofern man auf die richtigen Kombinationen achtet. So gebe ich auch meinen neuen Mantel nicht gleich ganz weg, sondern trag ihn schön mit dem mintfarbenem Tuch zwischen dem schwarzen Mantel und meinem Sommergesicht.

So, nun zu Liv: ein sehr schönes Shirt. Ich habe es in Größe 36 genäht und es passt sehr gut (genau wie in der Maßtabelle beschrieben).

 
Es ist recht fix genäht, die Ärmel- und Ausschnittkräuselungen gehen schnell (ich hab einfach die Fadenspannung genullt und in großen Geradstichen genäht) und die Bündchen geben dem Shirt Format. Man fühlt sich auf jeden Fall angezogen und das Shirt ist nicht zu eng und nicht zu weit. Das einzige was mir nicht gefällt ist die Kräuselung am Ausschnitt. Zuerst hat die Kräuselung eine richtige Beule erzeugt, so dass es wirkte wie eine dritte Brust in der Mitte. Dann habe ich die Nahtzugabe nach innen festgesteppt, jetzt beult es nicht mehr so sehr, allerdings liegen die Falten nicht mehr so schön. Hat jemand einen Tip? Liegt es am Stoff? Viskosejersey? Zur Not nähe ich noch zwei rote Knöpfchen auf, das verhindert ja auch das Ausbeulen. 



Ich bin in dem Fall allerdings froh, dass ich ein Probeshirt genäht habe und werde die Kräuselung am Ausschnitt beim nächsten Shirt weglassen und dafür einfach das Muster beim Zuschneiden etwas über die Bruchlinie hinausschieben. Ich hoffe das geht ;) Falls jemand allerdings weiß, was ich falsch gemacht habe - ich wäre sehr froh das besser zu können!

Damit wünsche ich schon mal allseits frohe Ostern und schau nochmal schnell zu RUMS für neue Inspirationen über die Feiertage.

PS: Wollefest und Stoffmesse waren sehr schön bunt. Ich habe die liebe Doreen kennengelernt (das nächste Mal müssen wir mehr Zeit einplanen!!), Ulrike und natürlich (Prima)Vera getroffen. Auch Elizzza von Nadelspiel war da und es war toll, ihre mir schon vertraute Stimme auch mal live zu hören. Das nächste Mal werde ich nur Besucher sein und mich mit meinem Strickzeug an einen der vielen Tische zu den anderen Strickwütigen gesellen ;)

Kommentare:

  1. Das sieht sooooooooo schön aus!
    GLG, Carmen

    AntwortenLöschen
  2. Eine tolle "Liv" ist das geworden, vor allem die "Puffärmel" sind dir sehr gelungen :-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde es auch schick geworden. Mit Kräuselungen im Ausschnittbereich bin ich auch nicht so zufrieden, kann allerdings keinen Tipp geben, wie man es besser machen könnte. Vielleicht werde ich mal Framillionband versuchen.
    Dir auch ein schönes Osterfest.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein schönes Shirt, ich bin begeistert.

    LG, Annie

    AntwortenLöschen
  5. Das Schnitt ist super für Dich. Für eine gute Kräuselung ist es wichtig zwei oder drei Nähte mit langen Stichen in den zu kräuselnden Bereich zu steppen und dann ganz sorgfältig die Fäden sraff zu ziehen (entweder nur von der rechten oder nur von der linken). Und dann gleichmäßig zu verteilen, sorgfältig mit ganz vielen Nadeln feststecken oder per Hand fixieren.

    Viel Glück fürs nächste Shirt,
    Ida

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, ok. Dann hab ich es wirklich nicht ordentlich genug gemacht. Ich probiere es nochmal mit den Nadeln und einem liebevolleren Verteilen.
      Ich hab das Shirt vorhin nochmal ohne Brustkräusel genäht - das sieht auch schön aus.
      Danke für die Tips und frohe Ostern!

      Löschen
  6. Hallo Marie,
    ein hübsches Shirt mir niedlichen Puffärmeln .... gefällt mir gut.
    Ja, Ida hat recht, mit zwei Kräuselnähten hält das besser, ich hab mal de Shelly genäht und die hat mir beim Tragen um die Brust und Bauch auch ne so gefallen, da irgendwie zu viel an Stoff da war.
    Übrigens gab ich mich in die Doodle-Nähtreffen-Liste eingetragen ... freu mich auf ein Treffen ... die bunte Picknickdecke pack ich schonmal ein ;0)

    Liebgruß und ein schönes Ostern ... Doreen

    AntwortenLöschen