Dienstag, 22. April 2014

Charles' pants

Ich bin gerade dabei, die Muster, die ich irgendwann mal sehe, toll finde und ausdrucke auch wirklich zu vernähen. Langsam verliere ich nämlich den Überblick darüber, was bei mir so alles in der Schnittmustermappe liegt.

Vor zwei Wochen war ich zu Besuch bei meinen Eltern und habe meine Mama nach ausrangierten Sachen gefragt, aus denen ich für das Kind was nähen könnte. Mein Stoffregal ist zwar bis zum Anschlag voll, aber irgendwie reizt es mich auch unheimlich, aus alten Sachen noch was zu machen. Da ich gerade dabei bin, den Hosenvorrat vom Kind aufzustocken bieten sich alte Jeans irgendwie auch total an. 

Hervorgezaubert hat die Mama eine uralte, hellblaue Jeans vom Papa, die er nicht mehr trägt. Ich hoffe denke, dass sie schon bestimmt 20 Jahre alt war. Über eine tolle Waschung hätte ich mich zwar mehr gefreut, aber die Herausforderung, daraus etwas hübsches, kindertaugliches zu nähen, fand ich auch schön.


Als erstes war mir klar, dass die für meinen Geschmack nur in Kombination mit einem farbigen Stoff tragbar ist. Dafür schien mir dann der Schnitt für Charles' Pants, den ich schon eine ganze Weile in meinem Besitz habe, total passend.



Der Schnitt ist raffiniert und ich finde ihn einfach goldig. Man muss allerdings schon ein paar Teile ausschneiden und hat auch einige dicke Lagen zu nähen. Ich glaube sogar, dass mir dabei das Messer meiner Overlock verstumpft ist. Aber das muss ja eh ab und zu mal gewechselt werden.

Die Anleitung ist reich bebildert und gut nachvollziehbar. Das einzige, was ich nicht so gut fand, ist, dass die Position der Knöpfe nicht genau dargestellt ist. Ich hab sie nach Gefühl auf dem vorderen Klapplatz verteilt und dabei nicht bedacht, dass die Passform eigentlich von der Position der Knöpfe abhängt. Bei der ersten Anprobe war dann klar, dass die Vorderklappe am runden Bäuchlein ganz schön absteht. 

Vorderlatz steht ein bisschen ab.

Weil kein Platz für noch eine Reihe roter Knöpfe war habe ich mich dann für KamSnaps entschieden, um die Ecken des Latzes an der Hose zu fixieren. Als sie dran waren ist mir aufgefallen, dass ich die auch einfach am Futter hätte befestigen können, da hätte man sie von außen nicht gesehen. Naja, das nächste Mal dann...

 
Also auf jeden Fall ist das ein sehr schöner Schnitt mit prima Passform. Ich habe hinten einen Gummizug fixiert (25 mm) und nicht wie vorgesehen einen Knöpfgummi angebracht. Den hatte ich nämlich nicht.



Geschlossen wird die Hose vorne mit vielen Knöpfen. Alleine anziehen kann sich das Kind eh noch nicht ;)



Im Schnittmuster stehen keine Größenangaben, aber ich habe die Länge des Vorderteils einfach mit einer seiner Hosen verglichen, die er jetzt trägt und es hat gut gepasst. Die unterern Hosenenden habe ich zweimal eingeschlagen und abgesteppt.


Zu Ostern hat der Papa dann gesehen was aus seiner Hose geworden ist und fand es schön. Mir gefällt es auch, dem Kleinen auch.




Der Baumwollstoff ist von Werkundstoff, die Cordreste für das Innenleben sind vom Stoffmarkt.

Damit drehe ich die Dienstagsrunde zu Creadienstag, Upcyclingdienstag, Kiddikram und Made4Boys, auf der es immer wieder richtig tolle Sachen zu entdecken gibt.

Und zum Schluss nochmal danke, liebe Marte, für den süßen Schnitt, den ich jetzt gleich zu meiner Sammlung kostenloser, von mir getesteter Schnittmuster sortiere.

Habt's schön, Marie

Kommentare:

  1. Super geworden, dein upcycling! Das man die KamSnaps sehen kann, finde ich nicht tragisch, dafür halten sie besser, als im Futter!
    LG Pam

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Marie,
    zuckersüß, Dein Upcycling, hab vielen Dank fürs Mitmachen.
    Beste Grüße sendet Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Macht auch immer wieder Spaß, bei dir vorbeizuschauen!!

      Löschen
  3. Ja, die Charles Pants sind echt süß. Ich habe die auch schon genäht.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh jaaa!! Und du hast es mit den Knöpfen gleich schön gemacht!! :)

      Löschen
  4. Die Hose ist schick geworden. Irgendwie erinnert mich der Schnitt an Nonita von Farbenmix.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, der ist auch so ähnlich, nur noch etwas verspielter - ich kannte den gar nicht.

      Löschen
  5. Eine ganz süße Hose, liebe Marie! Ich kann den Schnitt leider auf der HP nicht finden :( hat sie ihn rausgenommen? Schade…
    Echt klasse, was man aus ausrangierten Sachen noch zaubern kann!
    Liebe Grüße, quer durch die Stadt,
    Almut

    AntwortenLöschen