Donnerstag, 6. März 2014

Amy in Jeans

Zum Geburtstag im Januar habe ich den Rockschnitt Amy bekommen. Seitdem habe ich - mit größeren Pausen - an meiner Amy genäht. Jetzt ist sie langsam fertig, allerdings sind die Gürtelschlaufen ziemlich eng bemessen. Der Gürtel passt gerade einmal durch die Schlaufe und steht so etwas hässlich ab. Hm, brauch wohl nen anderen Gürtel, der kein so langes Ende hat, das ich nochmals durch die Schlaufe fädeln müsste. Ohne Gürtel kann ich den Rock auch nur tragen, wenn man den Bund nicht sieht, denn der steht sonst ganz schön ab. Die Bilder sind heute leider nicht so toll, ich hab mich im Spiegel fotografiert...




Den Jeansstoff habe ich total günstig aus einer Wühlkiste aus dem blauen Kaufhaus. Den frühlingshaften Taschenstoff habe ich als Fat Quarter noch hier rumliegen gehabt. Innen habe ich ein schönes blaues Futter eingenäht. Ich hatte es erst unten mit dem Hauptrock verbunden, das sah aber doof aus, alles bügeln hat nichts geholfen. Der Rock hing schief. Eigentlich macht man das ja auch nicht, aber ich wollte es trotzdem mal probieren... öhöm...
Nun hängen Rock und Futter ganz locker um die Beine und erfreuen sich an der Luftigkeit. Das Label habe ich übrigens diesmal auf die Gürtelschnalle genäht.



Insgesamt ist der Rock ein praktisches und bequemes Teil mit Taschen, das ist sehr gut. Ob ich den Schnitt nochmal nähe muss ich erst mal sehen. Ich bin mit dem Bund nicht so zufrieden. Vielleicht wenn ich einen kurzen Gürtel habe und ihn oben gleich enger mache als im Schnitt vorgesehen. Er steht allerdings in großer Konkurrenz zu meinen Butterickröcken (hier und hier), gerade jetzt wo der graue noch so schön abgesteppte Falten bekommen hat. Den zeige ich demnächst nochmal in seiner Vollendung ;)

Es ist Donnerstag, ihr wisst Bescheid, es geht zu RUMS.

Habt's schön, Marie

Kommentare:

  1. Hi,ich mag deine Variante von Amy sehr gern...hab mir auch schon eine genäht...die ich auch ganz gern mag, aber der Schnitt hast eine Schwachpunkte...bei mir ist der Knackpunkt auch der Bund...der sitzt icht so richtig...und sogar die kleinste Variante in 32/4 geht locker über die Hüfte...irgendwas stimmt da nicht!lg luise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, Gott sei Dank ist meine Hüfte dafür zu breit, aber sieht halt nicht soo toll aus. Probier mal den Butterickschnitt falls du den mal irgendwo bekommst. Den find ich gut.
      Liebe Grüße, Marie

      Löschen
  2. Die Amy gefällt mir sehr gut, besonders das Label auf der Gürtelschlaufe. Das Problem mit dem (vor allem hinten) abstehenden Bund habe ich auch. Bei mir wegen der breiteren Hüfte und schmaleren Taille. Eine Lösung habe ich auch nach der 3. Amy noch nicht.
    LG, Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, das Hüfte/Taille-Phänomen habe ich ja auch ;)
      Aber wenn du es auch nach dem dritten noch nicht hinbekommen hast, dann probiere ich es glaub ich auch nicht weiter...
      Aber trotzdem schade, dass er öfters nicht so gut sitzt. Tragbar ist er jedoch schon und das ist ja immerhin was.
      Liebe Grüße, Annemarie

      Löschen
  3. Dein Rock gefällt mir sehr gut. Leider habe ich noch nie selbst einen genäht :-)
    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Also empfehlen würde ich dieses Modell auch nur, wenn der Unterschied zwischen Hüfte und Taille nicht so groß ist. Dann passt er sicher gut.
      Liebe Grüße, Marie

      Löschen
  4. Sieht Super aus! Bei mir gibt es das gleiche Problem mit dem Bund. Beim nächsten Versuch lasse ich vielleicht den Bund weg und Nähe Abnäher rein. LG, Michelle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch eine gute Idee! Falls es was wird, dann sag mir Bescheid!!
      Liebe Grüße, Marie

      Löschen
  5. Liebe Marie, also das ist der schnitt für den Rock! Fand den Rock on Berlin schon klasse, leider hatte ich vergessen zu fragen. Ich fand den Rock selbst in Natura toll! Lg Anja

    AntwortenLöschen