Dienstag, 12. August 2014

Coole Kappe - aus alt mach neu

Schon vor über einem Jahr habe ich das E-Book "Coole Kappe" von ErbsenKlein (also ein Gemeinschaftswerk) zum Geburtstag geschenkt bekommen. Da das Kind da noch klein war konnte ich noch gar nicht viel damit anfangen. Jetzt habe ich es ausprobiert. Die Kappe ist prima für die Tage geeignet, an denen man nicht unbedingt die praktischen Schutzhüte aufsetzen muss und statt Funktionalität auf Coolness achten kann. Für den Herbst ist sie dann auch noch gut, vielleicht sogar besser. Die Mütze kann übrigens auch in Erwachsenengrößen genäht werden und ich habe mir fest vorgenommen, dass ich für mich auch noch eine mache!




Entstanden ist die Kappe aus Stoffresten: Hauptsächlich aus einer alten Jeans meines Papas, aus deren Hauptteil ich die Charles Pants genäht habe. Innen habe ich sie mit sehr leichten Baumwollstoffen gefüttert. Zum einen habe ich da die wirklich letzten Reste des geliebten Dackelstoffs verwendet, den ich letztes Jahr für dieses goldige Höschen vernäht habe. Der hat aber nicht mehr ganz gereicht, daher habe ich ihn noch mit schlichtem grauen Baumwollstoff komplettiert.


Die Mütze kann nun von beiden Seiten getragen werden. Ich finde sie herrlich. Das Kind findet Mützen (und seinen Fahrradhelm) sowieso total cool und hat sich sogar überzeugen lassen, sie an einem warmen Sommertag extra für die fotografierende Mama aufzusetzen. Dabei hat er ganz konzentriert mit seiner Maus am Stock - oder wie auch immer diese Dinger zum schieben heißen - gespielt.



Und ja, die Kappe hat auf dem Vorderteil einen Fleck, der nach dem Bügeln entstanden ist. Ich habe nämlich erst letzte Woche das Decovil richtig festgebügelt, um mehr Stand zu bekommen. Davor sind sicherlich irgendwelche Flecken, ich vermute Obst, draufgekommen, die man auf dem Foto sehr schön sieht. Ich habe sie aber, Hausfrau wie ich bin, inzwischen mit Obstfleckenentferner aus der kleinen türkisfarbenen Flasche wegbekommen. Klappt wunderbar.
Das ist heute mein Creadienstagsbeitrag.


Habt's schön, Marie

Kommentare:

  1. Total schön, die Kappe, der Schnitt gefällt mir auch sehr! Und dass sie zum Wenden ist!
    Mein Kleiner setzt auch so gerne alle Arten von Kappen und Mützen auf, werd ich mir also mal vormerken...
    LG, Steffi

    AntwortenLöschen
  2. hmm lekker ... Maus am Stock ;O))
    Schönes Mützchen ... fast wie der kleine Michel !

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen
  3. Da ist es fast schon schade, dass ich keinen kleinen Jungen daheim habe ;) Sehr sehr schön ist sie geworden, die Kappe.

    Und jetzt, da das Baby wieder fieberfrei im KiGa herum springt, probiere ich es noch einmal mit anrufen.

    Liebste Grüße
    Sindy

    AntwortenLöschen
  4. Ist die cool geworden!! Du hast tolle Stoffe ausgewählt, liebe Marie. Ich glaube nächstes Jahr brauche ich den Schnitt dann auch. Für dieses Jahr brauchen wir keine Käppis mehr.
    Liebe Grüße,
    Elke

    AntwortenLöschen