Samstag, 2. August 2014

Windelhöschen "Undercover"

Die Zeit der Bodys ist langsam vorbei. Nicht, dass das Goldkind keine Windeln mehr bräuchte, aber es bemüht sich. Sommer ist ja die perfekte Jahreszeit, um aufs Töpfchen umzusteigen. Außerdem lässt sich das Anziehen mit Hemdchen und Höschen ja auch viel leichter lernen.

Neulich habe ich schon die ersten Hemdchen gezeigt, die derzeit als Schlafanzug genutzt werden. Jetzt habe ich auch ein paar Unterhosen oder besser gesagt Überhosen genäht.

Das Schnittmuster ist ein kostenloses von Handmade - will ich.

Ich habe gleich fünf Überhosen in Gr. 86/92 ausgeschnitten, weil man damit so herrlich Stoffreste loswerden kann. Manche passen sogar zu den Hemdchen oder zu anderen Shirts:





Die Hosen sind auf jeden Fall ein schnelles und praktisches Nähprojekt. Ich habe bei der weiß-braunen und der blau-grün geringelten oben etwa 2 cm weggenommen, damit sie nicht so hoch sitzen. Die anderen habe ich gelassen wie sie sind. Ich finde, dass es optisch nicht so einen großen Unterschied macht.



Wenn man alles so lässt wie es im Schnittmuster vorgesehen ist kann man auf jeden Fall die Windel nicht mehr sehen. Das einzige, was ich das nächste Mal anders machen würde sind die Beinausschnitte, die sind relativ groß. Allerdings kann das auch an meinem Bündchen liegen, denn bei der weiß-braunen Hose fällt mir das nicht so sehr auf. Also insgesamt sehr schön und vor allem nützlich. Danke, liebe Daniela.

In diversen Ottobres habe ich auch schon mal andere Schnittmuster für Unterhosen gesehen, darunter auch ein Freebook, vielleicht probiere ich die demnächst auch mal aus. Für jetzt sind die jedenfalls prima. Das Kind hat auch bei voller Windel noch genügend Bewegungsfreiheit ;) Also, sie passen bestimmt noch eine Weile.

Die Wale und Roller sind von Nosh Organics, Feuerwehr und Ringel von Lillestoff und der weiß-braune Stoff ist von Stoff&Stil - den habe ich beim letzten Nähcamp ertauscht und freu mich immer wieder darüber, weil er so schön retro aussieht.

Das Walshirt (Gr. 86) ist ein altbewährter Raglanschnitt aus der Ottobre. Der gleiche wie das senf-blumige Shirt aus dem letzten Jahr (Gr. 74), das ihm immer noch passt. Der Halsausschnitt vom Walshirt hätte noch etwas enger sein können, aber es ist für mich noch akzeptabel und ich kann sicher sein, dass er das Shirt auch nächsten Sommer noch tragen kann. Die Musterstoffe sind derzeit alle ganz hoch im Kurs, vielleicht muss ich mich noch mehr mit ihnen anfreunden, denn das Kind freut sich so darüber. 



Damit wünsche ich allen noch einen schönen Sonntag.

Habt's schön, Marie

Kommentare:

  1. Schön dass Du das zeigst. Meine Wilde Hilde wird auch gerade "trocken", da brauchen wir in nächster Zeit bestimmt auch viiiiiele Höschen!
    glg Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :)
      Die sind aber eher für Windelträger gedacht. Wenn du sie als normale Schlüpfis verwenden willst musst du sie auf jeden Fall etwas enger machen. Aber das kannst du ja bestimmt :)
      Ganz liebe Grüße!

      Löschen
  2. Hallo,

    Kann mann sich welche anfertigen lassen?

    AntwortenLöschen
  3. Huhu, ich wollte mir das Freebook herunterladen und nun muss man es kaufen...
    Kannst du mir vielleicht die Datei mal schicken? das wäre super. Genau so was habe ich nämlich gesucht...

    AntwortenLöschen