Donnerstag, 20. Februar 2014

Ohren im Doppelpack

Also zuerst einmal wollte ich allen, die gestern so liebevolle Kommentare zu dem Post vom nähenden Mann hinterlassen haben, danken. Er hat sich über jeden einzelnen unheimlich gefreut und plant nun schon seine nächsten Projekte!! Gott sei Dank habe ich zwei Nähmaschinen und tatsächlich haben wir beide unsere Pullis parallel genäht, ich hatte meinen letzte Woche schon gezeigt. Es geht also, weil man ja eh immer zwischen normaler Maschine und Overlock hin- und herspringt ;) Und: verheiratet ist er leider schon ;) Mit mir, hehe.

So, nun heute etwas Gestricktes, das auch schon eine Weile fertig ist und täglich getragen wird. Eine Mütze aus dem Monstermaschenbuch. Ich habe das Buch gesehen und fand alle Sachen darin total niedlich. Allerdings hatte ich Zweifel, ob dem kleinen Jungen solche lustigen Sachen stehen oder ob er darin total blöd aussieht. Also entschied ich mich für eines der neutralsten Modelle, der kleinen Bärenmütze. Es sollte ja auch eine - was für früher Oma nannten - Mütze mit integriertem Schal sein.

Da das Kind einen großen Kopf hat, hätte ich gleich eine Nummer größer stricken sollen. Als ich angefangen habe war das zu bestrickende Haupt aber schon aufs Kopfkissen gebettet und konnte nicht mehr vermessen werden. Die Mütze war in ihrer ursprünglichen Fassung etwas kurz über der Stirn.



Deswegen habe ich dann nochmal eine Art Schild drangestrickt. Am Anfang hat es mich gestört, aber inzwischen irritiert mich der angesetzte Teil nicht mehr. Es ist halt eine kleine Schildmütze.
Den Pulli da oben habe ich übrigens vor ewiger Zeit schon einmal für meine Nichte gestrickt.

Ausgeführt sieht die Mütze so aus: 


Und er sieht einfach sooo goldig aus darin, dass ich ihn nur anhimmeln könnte.

Die Wolle ist Champ von Online, die es u.a. im Kreativ- und Strickcafé in Leipzig gibt. Man kann sie gut mit Nadelstärke 6 verarbeiten und in der Maschine waschen. Ich habe daraus inzwischen schon drei Kinderpullis und noch zwei paar Stulpen gestrickt, weil ich sie so schön finde. Die Stulpen gibt es auch zu kaufen, denn ich werde am 1. März in Gera beim Sale and the City Flohmarkt in der Kreativecke stehen.



So, ich drehe noch schnell eine Abendrunde zu Made4Boys und kuriere dann meine Erkältung weiter aus, auf der Couch wartet schon das nächste Mützenprojekt.

Habt's schön, Marie

Kommentare:

  1. Wie kann es sein, dass du noch keinen Kommentar zu dieser tollen / süßen Mütze hast?!
    Mit der Kopfgröße ist es bei uns ähnlich ... Und du warst in Gera? In der Nähe habe ich mal gewohnt.
    Den Pulli finde ich auch total schön!!! Und die Stulpen natürlich auch.
    Liebe Grüße, Susanne


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Kompliment!!
      Ich komme aus Gera, deswegen bin ich öfter mal dort. Hach, dieses grüne Herz Deutschlands ;)
      Bist du jetzt immer noch mal in der Gegend? Wenn ja, dann sag Bescheid!
      Liebe Grüße, Marie

      Löschen